Unternehmen Management Nachhaltigkeit Karriere Newsroom Ganzheitliche Kapitalanlage Strategische Asset Allokation Management Wertpapiere Dynamische Wertsicherung Alternative Investments Immobilieninvestments Kontakt Info-Center Datenschutz bei der Provinzial

Datenschutz

Versicherungsschutz ist Vertrauenssache. Das schließt den sorgsamen und vertrauensvollen Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten ein – selbstverständlich auch im Internet. Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig. Mit diesen Hinweisen informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und die Ihnen nach dem Datenschutzrecht zustehenden Rechte.

Datenschutzrechtlich Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

Für Fragen zum Datenschutz und bei Datenschutzverstößen wenden Sie sich bitte per Post an
 
Provinzial Asset Management GmbH
Datenschutz
Provinzial-Allee 1
48159 Münster

oder per E-Mail an den betrieblichen Datenschutzbeauftragten unter datenschutz@provinzial.de.
Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist die Provinzial Asset Management GmbH Postanschrift
48131 Münster
Hausanschrift
Provinzial-Allee 1
48159 Münster
Telefon: +49 251 219-4000
Fax: +49 251 219-4010
E-Mail: proam@provinzial.de
vertreten durch die Geschäftsführung

Allgemeine Informationen zum Datenschutz

Die personenbezogenen Daten unserer Kunden zu respektieren und zu schützen, ist für uns ein wesentlicher Grundsatzgedanke – auch in unserem Internetangebot.

Mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) besteht ein einheitliches Datenschutzrecht in der Europäischen Union (EU) zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten. Darüber hinaus hat der deutsche Gesetzgeber flankierende Regelungen im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) aufgestellt.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-DSGVO, des BDSG, der datenschutzrechtlich relevanten Bestimmungen des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze.
Datenschutz – ein wichtiges Thema für unser Unternehmen. Denn es geht um den Schutz Ihres Persönlichkeitsrechts, selbst über den Umgang mit Ihren Daten bestimmen zu können. Die Verarbeitung der uns bekannt gegebenen Daten zu Ihrer Person richtet sich nach den Datenschutzgesetzen (insbesondere dem Bundesdatenschutzgesetz und der EU-Datenschutz-Grundverordnung). Danach ist die Datenerhebung, Datenverarbeitung und Datennutzung zulässig, wenn ein Datenschutzgesetz oder eine andere Rechtsvorschrift dies erlaubt oder der Betroffene eingewilligt hat. Gesetzlich erlaubt sind das Erheben, Verarbeiten und Nutzen Ihrer personenbezogenen Daten unabhängig von Ihrer Einwilligung, wenn dies zur Begründung, Durchführung und Beendigung der Geschäftsbeziehung geschieht oder für unsere berechtigten Interessen erforderlich ist und Ihr schutzwürdiges Interesse am Ausschluss dieser Datenverarbeitung oder -nutzung überwiegt. Informationsblatt Datenschutz ProAM Informationsblatt Datenschutz Provinzial Konzern Informationsblatt Datenschutz Provinzial Versicherung AG, Provinzial Nord Brandkasse AG, Provinzial NordWest Lebensversicherung AG und Provinzial Rheinland Lebensversicherung AG bei Verbundfinanzierungen Datenschutzhinweise für Mieter
Wir sind verpflichtet, Ihnen jederzeit Auskunft über uns vorliegenden Daten zu Ihrer Person zu geben. Bitte nehmen Sie in diesem Fall mit uns Kontakt auf:
Provinzial Asset Management GmbH
Provinzial-Allee 1
48159 Münster
oder per E-Mail an den betrieblichen Datenschutzbeauftragten unter datenschutz@provinzial.de. Wir sind im Rahmen der Vertragsdurchführung darauf angewiesen, mit Dienstleistern zusammenzuarbeiten. Auch diese Dienstleister müssen unsere datenschutzrechtlichen Anforderungen erfüllen.
Datenschutz – auch bei einer Baufinanzierung ein wichtiges Thema für unser Unternehmen. Denn es geht um den Schutz Ihres Persönlichkeitsrechts, selbst über den Umgang mit Ihren Daten bestimmen zu können. Die Verarbeitung der uns bekannt gegebenen Daten zu Ihrer Person richtet sich nach den Datenschutzgesetzen (insbesondere dem Bundesdatenschutzgesetz und der Datenschutz-Grundverordnung). Danach sind die Datenerhebung, Datenverarbeitung und Datennutzung zulässig, wenn ein Datenschutzgesetz oder eine andere Rechtsvorschrift dies erlaubt oder der Betroffene eingewilligt hat. Gesetzlich erlaubt sind das Erheben, Verarbeiten und Nutzen Ihrer personenbezogenen Daten unabhängig von Ihrer Einwilligung, wenn dies zur Begründung, Durchführung und Beendigung z. B. des Kreditvertrages geschieht oder für unsere berechtigten Interessen erforderlich ist und Ihr schutzwürdiges Interesse am Ausschluss dieser Datenverarbeitung oder -nutzung überwiegt. Wir sind verpflichtet, Ihnen jederzeit Auskunft über uns vorliegenden Daten zu Ihrer Person zu geben. Bitte nehmen Sie in diesem Fall Kontakt mit uns auf: Provinzial Asset Management GmbH
Regina-Protmann-Straße 16
48159 Münster
oder per E-Mail an den betrieblichen Datenschutzbeauftragten unter datenschutz@provinzial.de.
Wir sind im Rahmen der Vertragsdurchführung darauf angewiesen, mit Dienstleistern zusammenzuarbeiten. Auch diese Dienstleister müssen unsere datenschutzrechtlichen Anforderungen erfüllen.
Als Versicherte und Versicherter konnten Sie auch bisher uneingeschränkt darauf vertrauen, dass die zur Vertragsführung notwendigen Daten ausschließlich für diesen Zweck von uns verwendet wurden. Mit dem Beitritt unseres Unternehmens zum Verhaltenskodex der Versicherungswirtschaft (Code of Conduct) verpflichten wir uns zu über die gesetzlichen Regelungen hinausgehenden Datenschutzstandards und zu noch mehr Transparenz.

Der Code of Conduct der Versicherungswirtschaft ist ein Verhaltenskodex, der den Umgang mit personenbezogenen Daten in der Versicherungswirtschaft regelt. Ziel ist es, weitgehend einheitliche Standards zu schaffen und so die Einhaltung datenschutzrechtlicher Regelungen branchenweit sicherzustellen. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV) hat diesen Verhaltenskodex gemeinsam mit seinen Mitgliedsunternehmen, Vertretern der Datenschutzbehörden und dem Verbraucherzentrale Bundesverband e. V. erarbeitet.

Die Verhaltensregeln des Code of Conduct gehen freiwillig über die geltenden Datenschutzvorschriften hinaus. Wir sind dem Code of Conduct zum 1. Januar 2014 beigetreten. Durch diese freiwillige Selbstverpflichtung möchten wir die hohe Bedeutung zum Ausdruck bringen, die der Schutz von Kundendaten für uns hat.

Verhaltensregeln zum Umgang mit personenbezogenen Daten in der Versicherungswirtschaft
Welche Spuren Sie beim Surfen im Internet hinterlassen, können Sie selbst mitbestimmen. In Ihren Browsereinstellungen können Sie z. B. die Zulässigkeit und Speicherdauer verschiedener Arten von Cookies festlegen. Mithilfe installierter Browser-Plugins können Sie außerdem bestimmen, welche Technologien zur Online-Vermarktung Sie auf besuchten Seiten zulassen bzw. ablehnen möchten. Weiterführende Informationen hierzu finden Sie u. a. auf www.surfer-haben-rechte.de (Informationen des Verbraucherzentrale Bundesverbands e.V. rund um Verbraucherrechte in der digitalen Welt) www.meine-cookies.org (Informationen des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. rund um das Thema Cookies, inklusive Hilfestellungen zu den Einstellungsoptionen für verschiedene Browser) www.youronlinechoices.com/de (Erklärungen der European Interactive Digital Advertising Alliance (EDAA) zu nutzungs- und verhaltensbasierter Online-Werbung, inklusive Hilfestellung zum Präferenzmanagement) Ihnen stehen nach der EU-DSGVO umfangreiche Betroffenenrechte zu. Sie können Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen. Darüber hinaus können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Berichtigung oder die Löschung Ihrer Daten verlangen. Ihnen kann weiterhin ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten sowie ein Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format (Datenportabilität) zustehen. Sie haben das Recht, einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung zu widersprechen. Verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen, können Sie dieser Verarbeitung widersprechen, wenn sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe ergeben, die gegen die Datenverarbeitung sprechen. Ihre Rechte können Sie jederzeit schriftlich geltend machen und an die oben genannten Kontaktdaten richten. Sie haben die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an den oben genannten Datenschutzbeauftragten oder an die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Bei Fragen zu diesen Datenschutzhinweisen können Sie sich gerne unter den oben genannten Kontaktdaten an den Verantwortlichen wenden. Darüber hinaus bieten wir Ihnen die Möglichkeit sich über das folgende Formular an uns zu wenden. Wenn Sie eine E-Mail mit vertraulichem Inhalt an uns senden wollen, sollte diese verschlüsselt sein, um eine unbefugte Kenntnisnahme bzw. Verfälschung auf dem Übertragungsweg zu verhindern. Bitte nutzen Sie hierzu unser spezielles E-Mail-Kontaktformular. Die europäischen und nationalen Datenschutzvorschriften (EU-DSGVO und BDSG) fordern grundsätzlich bei der Verarbeitung personenbezogener oder personenbeziehbarer Daten technisch-organisatorische Maßnahmen auf dem jeweiligen Stand der Technik, um die Persönlichkeitsrechte der Betroffenen hinreichend zu schützen. Solche Maßnahmen sind auch bei der Übermittlung von Daten per E-Mail implementiert.

E-Mails von der Provinzial werden immer mit einer TLS-Verschlüsselung sicher an Sie gesendet. Sollte eine TLS-Verschlüsselung mit Ihrem E-Mail-Anbieter nicht möglich sein, wird die E-Mail nicht versandt, sondern dem Absender zurück gegeben.

Datenschutzhinweise zu Microsoft Teams

Wir informieren Sie nachfolgend über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Nutzung von Microsoft Teams, wenn Sie an Besprechungen oder Liveereignissen in Teams teilnehmen, zu denen Sie von uns oder einem Vertriebspartner über einen Link eingeladen wurden. Nachfolgend verwenden wir für Besprechungen und Liveereignisse in Teams den Begriff Online-Meetings. Teams ist ein cloudbasierter Service von Microsoft. Hinweise von Microsoft zu Datenschutz und Sicherheit in Microsoft Teams können Sie hier einsehen:

https://news.microsoft.com/de-de/datenschutz-und-sicherheit-in-microsoft-teams-nutzer

Zweck der Verarbeitung
Wir nutzen Microsoft Teams, um Online-Meetings, d. h. Audio- und Videokonferenzen, Online-Schulungen, Videotelefonie und -beratung, Jobinterviews, Übertragungen für ein großes Onlinepublikum usw. durchzuführen.

Art und Umfang der verarbeiteten Daten und Art der Verarbeitung
Bei der Nutzung von Teams werden personenbezogene Daten verarbeitet. Art und Umfang der Daten hängen u. a. davon ab, wie Sie Teams nutzen, das heißt z. B. welche Angaben Sie vor oder während der Teilnahme an einem Online-Meeting in Teams machen, ob Sie die Chat-Funktion von Teams nutzen und ob Sie als angemeldeter Anwender oder als Gast teilnehmen. Die Verarbeitung der Daten beschränkt sich größtenteils auf ihre Übermittlung und Anzeige. Welche Daten – in erster Linie aus technischen Gründen – gespeichert werden, haben wir nachfolgend mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Ob Sie Teams im Webbrowser oder als eigenständige Anwendung benutzen, wirkt sich nicht auf die Art oder den Umfang der verarbeiteten Daten oder die Art ihrer Verarbeitung aus. Zu den bei der Nutzung von Teams verarbeiteten personenbezogenen Daten gehören:
Angaben zum Nutzer Anzeigename (aus der Anmeldung oder manuell vergeben)* E-Mail Adresse (bei Anmeldung) Telefonnummer (bei Teilnahme per Telefon) Profilbild (optional) Online-Meeting-Metadaten* Datum, Uhrzeit, Dauer Thema, Beschreibung (optional) Meeting-ID, IP-Adresse, ggf. Telefonnummer Geräte-/Hardware-Informationen Inhaltsdaten Bei Nutzung der Chatfunktion: Texteingaben, übertragene Bilder und Dateien, z. B. Audio-, Video-, Office-Dokumente* Bei Übermittlung des eigenen Audios: Ton, d. h. Sprache und ggf. Hintergrundgeräusche Bei Übermittlung des eigenen Videos: Bewegbilder der Personen, die von der Kamera des Teilnehmenden erfasst werden, und ggf. des Raums, in dem sich die Teilnehmenden befinden
 
Für die Übermittlung des eigenen Audios und des eigenen Videos werden die Daten des Mikrofons und der Kamera Ihres Endgeräts verarbeitet. Sowohl Mikrofon als auch Kamera können von Ihnen in Teams deaktiviert werden. Darüber hinaus können Sie Teams so verwenden, dass bei Übermittlung des eigenen Audios und Videos Hintergrundgeräusche weitgehend herausgefiltert werden bzw. nur die Bewegbilder der Personen vor der Kamera scharf, alles andere aber unscharf übertragen wird. Audio und Video werden grundsätzlich nie aufgezeichnet. Falls wir Liveereignisse in Teams für Übertragungen für ein großes Onlinepublikum aufzeichnen sollten, werden wir Ihnen dies zuvor transparent mitteilen und – soweit erforderlich – um eine Zustimmung bitten. Eine automatisierte Entscheidungsfindung i. S. d. Art. 22 EU-DSGVO kommt nicht zum Einsatz.

Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung
Die oben genannten Datenarten Angaben zum Benutzer, Online-Meeting-Metadaten, Ton und Bewegtbilder werden verarbeitet und zum Teil gespeichert (s. o.), um Online-Meetings überhaupt durchführen zu können. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) EU-DSGVO. Sofern während eines Online-Meetings die Chat-Funktion von Teams genutzt wird und dabei Texteingaben, Bilder und Dateien übertragen werden, d. h. Sie uns auf diesem Weg Daten wie z. B. Ihre Adresse, Ihre Telefonnummer oder Ihre Bankverbindung mitteilen, erfolgt die Verarbeitung samt kurzfristiger Speicherung zwecks Erfüllung eines mit Ihnen abgeschlossenen Vertrags (z. B. Vertragsbearbeitung) oder Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (z. B. Angebotserstellung). Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) EU-DS-GVO. Soweit wir Teams nutzen, um Bewerbergespräche durchzuführen, holen wir hierfür im Vorfeld Ihre Einwilligung für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Nutzung von Online-Meetings ein. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) EU-DS-GVO.

Empfänger/Weitergabe von Daten
Microsoft als Anbieter von Teams erhält in dem Maße Kenntnis von o. g. Daten, wie dies aus technischen Gründen und auf Grundlage unseres Vertrags mit Microsoft zur Auftragsdatenverarbeitung notwendig ist.

Ort der Datenverarbeitung
Kunden und Interessenten können an von uns durchgeführten Online-Meetings teilnehmen, ohne dass wir für sie ein spezielles Teams-Konto führen. Sämtliche im Zusammenhang mit der Nutzung von Microsoft Teams stehenden Daten werden dabei innerhalb der Europäischen Union (EU) verarbeitet, d. h. eine Drittstaatenverarbeitung findet nicht statt. Im Übrigen haben wir mit Microsoft einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, der den Anforderungen von Art. 28 DSGVO entspricht.
Im Folgenden finden Sie Hinweise zur Teilnahme an Besprechungen in Teams, nachstehend kurz Online-Meeting genannt; sie beziehen Sie nicht auf Liveereignisse in Teams. Bitte beachten Sie auch die Hinweise von Microsoft:

Besprechungen in Microsoft Teams - Office-­Support

Einladung
Um an einem Online-Meeting der Provinzial teilnehmen zu können, ist eine Einladung durch die Provinzial bzw. einen Vertriebspartner notwendig; diese erhalten Sie in der Regel per E-Mail. Eine Einladung enthält einen Link sowie Angaben für eine Teilnahme per Telefon. Der Link erlaubt es Ihnen, an einem Online-Meeting über einen Rechner oder ein mobiles Endgerät teilzunehmen (Online-Teilnahme). Die Angaben für eine telefonische Teilnahme benötigen Sie, wenn Sie sich in das Online-Meeting per Telefon einwählen wollen.

Online-Teilnahme über einen Rechner (PC oder Notebook)
Um an einem Online-Meeting teilnehmen zu können, klicken Sie auf den Link in der Einladung zu dem Meeting. Der dadurch gestartete Browser bietet verschiedene Optionen zum weiteren Vorgehen an.
Teilnahme per Teams-Client: Sofern auf Ihrem Rechner die Anwendung Microsoft Teams bereits installiert ist und Sie Teams mit einem eigenen Teamskonto nutzen, können Sie direkt an dem Online-Meeting teilnehmen, und zwar mit dem hinterlegten Nutzerkonto. Teilnahme per Browser: Mit einem modernen Browser (aktuell Google Chrome und Microsoft Edge) können Sie auch direkt als Gast an einem Online-Meeting teilnehmen. Bitte beachten hierbei Sie die Hinweise im Menü und ggf. die Browserbenachrichtigungen bzgl. der Audio- und Videofreigabe. Installation des Teams-Clients: Neben der Teilnahme per Browser werden Sie auf die Möglichkeit hingewiesen, sich Teams auf Ihrem Rechner zu installieren. Dies empfiehlt sich in erster Linie, wenn Sie beabsichtigen, Teams häufig zu nutzen.
 
Online-Teilnahme über ein mobiles Endgerät (Tablet oder Smartphone)
Mit einem mobilen Endgerät können Sie nur dann an einem Online-Meeting teilnehmen, wenn darauf die Teams-App installiert ist. Folgen Sie einfach dem Link aus der Einladung zu dem Online-Meeting. Entweder startet dann automatisch die auf Ihrem mobilen Endgerät bereits installierte Teams-App oder Sie werden zum App-Store weitergeleitet. Die App ist für Sie kostenfrei. Für den Download über Ihr mobiles Netz fallen ggf. Kosten an.

Weitere Hinweise finden Sie bei Microsoft:

Teilnehmen an einer Besprechung in Microsoft Teams

Teilnahme per Telefoneinwahl
Eine Teilnahme per Telefon ist grundsätzlich bei jedem Online-Meeting möglich. Beachten Sie bitte, dass Sie Inhalte, die andere Teilnehmer ggf. präsentieren, naturgemäß nicht anschauen können, wenn Sie ausschließlich telefonisch an dem Meeting teilnehmen. Es ist allerdings möglich, dass Sie an einem Meeting per Rechner oder mobilem Endgerät teilnehmen, um einer Präsentation folgen zu können, und zusätzlich per Telefon eingewählt sind.

Durchführung eines Online-Meetings
Nach dem Start eines Online-Meetings müssen Sie in der Regel zunächst vom Organisator des Meetings zugelassen werden. Diese Zulassung muss innerhalb einer bestimmten Frist erfolgen. Sollte diese Frist verstrichen sein oder Sie zu früh vor Beginn des Meetings versucht haben, daran teilzunehmen, so starten Sie in diesem Fall das Meeting neu. Während des Meetings haben Sie in der Regel die Möglichkeit, Ihren Bildschirm oder einzelne Fenster zu teilen und mit den anderen Teilnehmern per Textchat zu kommunizieren. Diese Funktionen können aber im Einzelfall deaktiviert sein. Bei der Präsentation achten Sie bitte darauf, dass Sie nur die notwendigen Inhalte im Meeting freigeben. Die Nutzung der Kamera ist grundsätzlich freiwillig, Sie können sie jederzeit aktivieren oder deaktivieren. Je nachdem, auf welche Weise Sie an einem Online-Meeting teilnehmen, ist zusätzlich die Möglichkeit gegeben, den Hintergrund Ihres Videobilds zu verschleiern.

Hinweis: Sollten Sie weitere Kommunikationsanwendungen wie z. B. Webex, GoToMeeting, Zoom usw. nutzen, kann es sein, dass Sie diese Anwendungen beenden müssen, um direkte Audio- und Video-Funktionen nutzen zu können.

Beenden des Meetings
Die Beendigung des Meetings erfolgt durch das „Verlassen“ des Meetings. Hierdurch werden alle aktiven Verbindungen beendet.

Bereitstellung der Webseite und Erstellung von Server-Logfiles und Cookies

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Daten werden hierbei verarbeitet: IP-Adresse; Browsertyp/ -version (Bsp.: Firefox 59.0.2 (64 Bit)); Browsersprache (Bsp.: Deutsch); Verwendetes Betriebssystem (Bsp.: Windows 10); Innere Auflösung des Browserfensters; Bildschirmauflösung; Javascriptaktivierung; Java An / Aus; Cookies An / Aus; Farbtiefe; Uhrzeit des Zugriffs. Die Daten werden in Server-Logfiles gespeichert. Sie können unsere Website besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Wenn Sie unsere Website lediglich informatorisch nutzen (also sich nicht anmelden, registrieren oder einen Vertrag abschließen) oder uns sonst keine Informationen zu Ihrer Person übermitteln, verarbeiten wir keine  personenbezogenen Daten, mit Ausnahme der Daten, die Ihr Browser übermittelt, um Ihnen den Besuch der Webseite zu ermöglichen sowie Informationen, die uns im Rahmen von eingesetzten Cookies zur statistischen Analyse der Nutzung unser Website übermittelt werden.

Technische Bereitstellung der Website
Zum Zweck der technischen Bereitstellung der Website ist es erforderlich, dass wir bestimmte, automatisch übermittelte Informationen von Ihnen verarbeiten, damit Ihr Browser unsere Website anzeigen kann und Sie die Website nutzen können. Diese Informationen werden bei jedem Aufruf unserer Internetseite automatisch erfasst und in unseren Serverlogfiles gespeichert. Diese Informationen beziehen sich auf das Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Informationen werden dabei erhoben:
IP-Adresse; Browsertyp/ -version (Bsp.: Firefox 59.0.2 (64 Bit)); Browsersprache (Bsp.: Deutsch); Verwendetes Betriebssystem (Bsp.: Windows 10); Innere Auflösung des Browserfensters; Bildschirmauflösung; Javascriptaktivierung; Java An / Aus; Cookies An / Aus; Farbtiefe; Uhrzeit des Zugriffs. Ferner setzen wir Cookies ein, um Ihnen unsere Webseite zur Nutzung zur Verfügung zu stellen. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser bei dem Aufruf einer Website auf Ihrem Computersystem gespeichert werden. Ein Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen diese Cookies ausschließlich dazu ein, Ihnen unsere Webseite mit ihren technischen Funktionen zur Verfügung zu stellen. Einige Funktionen unserer Website können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden.

Allgemeine Informationen zu Cookies/Was ist ein Cookie?
Cookies sind kleine Textdateien, die der Webserver an den Browser des Internetnutzers beim Besuch einer Webseite sendet. Diese Informationen werden entweder während der Online-Sitzung zwischengespeichert und beim Verlassen automatisch gelöscht oder der Browser schreibt eine Datei, die auf dem Rechner gespeichert wird. In dem Fall kann dem Cookie ein Verfallsdatum mitgegeben werden. Die maximale Lebensdauer des Cookies beträgt 2 Jahre. Nach Ablauf dieser Frist, erfolgt eine automatische Löschung. Bei jedem Besuch unserer Webseiten wird ein neuer "Cookie" gesetzt. Bei Bestehen eines Cookies werden die Informationen aktualisiert. Dies entspricht einem Löschen und Neusetzen des Cookies. Sie können die Cookies auch manuell aus Ihrem Browser-Cache löschen. Unsere Webseite verwendet unterschiedliche Arten von Cookies. Cookies dienen bspw. dazu, Sie als Nutzer wiederzuerkennen und helfen uns dabei, unser Online-Angebot nutzerfreundlich zu gestalten. In Cookies können personenbezogene Daten gespeichert werden. Ein Cookie enthält regelmäßig einen sog. "unique identifier" in Gestalt einer Zahlenfolge zur Identifikation des Nutzers, oft inklusive IP-Adresse. Mit Hilfe Ihres Providers oder anderen über Sie gespeicherten Daten könnte daher ein Personenbezug hergestellt werden. Ihre IP-Adresse wird grundsätzlich in anonymisierter (gekürzter) Form verarbeitet. Zudem verwenden wir Marketing-Technologien, welche Ihre vollständige IP-Adresse verarbeiten.

Allgemeine Beschreibung der Statistik-Cookies
Cookies zu statistischen Zwecken dienen dazu, unsere Webseite weiter zu verbessern. Mithilfe dieser Cookies können wir bspw. die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Teile unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren. Hierzu sammeln diese Cookies Informationen über die Nutzungsweise einer Webseite – z.B. welche einzelnen Webseiten Sie aufrufen und ob Sie Fehlermeldungen von Webseiten erhalten. Diese Cookies werden dazu verwendet, um Ihr Nutzererlebnis auf unseren Webseiten zu verbessern. Diese Cookies werden nur aktiviert, wenn Sie Ihre Einwilligung hierzu abgegeben haben, Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch eine Änderung der Cookie-Einstellungen widerrufen.

Allgemeine Beschreibung der Marketing-Cookies
Cookies für Marketingzwecke werden genutzt, um Ihnen für Sie relevante und an Ihre Interessen angepasste Werbeanzeigen anzuzeigen. Bei einem Besuch einer anderen Webseite wird der Cookie Ihres Browsers wiedererkannt und Ihnen aufgrund der in diesem Cookie gespeicherten Informationen ausgewählte Werbung präsentiert. Sie können außerdem dazu verwendet werden, die Erscheinungshäufigkeit einer Anzeige zu begrenzen. Diese Cookies werden nur aktiviert, wenn Sie Ihre Einwilligung hierzu abgegeben haben, Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch eine Änderung der Cookie-Einstellungen widerrufen.

Allgemeine Beschreibung der funktionalen Cookies
Funktionale Cookies sind für den reibungslosen Betrieb unserer Webseite erforderlich. Sie werden für die optimierte Darstellung und Navigation auf der Webseite benötigt. Diese Cookies ermöglichen es unseren Webseiten bspw. bereits getätigte Angaben (wie z. B. Benutzername, Sprachauswahl oder der Ort, an dem Sie sich befinden) zu speichern und Ihnen somit verbesserte, persönlichere Funktionen anzubieten. Ohne diese Cookies können bestimmte Funktionalitäten nicht gewährleistet werden, z.B. dass während Ihres Besuchs getätigte Aktionen (z. B. Texteingabe) erhalten bleiben, auch wenn man zwischen den einzelnen Seiten navigiert. Außerdem gehören zu den funktionalen Cookies auch solche, die uns sicherheitsrelevante Funktionalitäten bieten. Die Verarbeitung erfolgt aufgrund unseres berechtigten Interesses an der Funktionalität und der Sicherheit unserer Webseite, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
Informatorische Nutzung der Website
Bei der rein informatorischen Nutzung unserer Website speichern wir Ihre personenbezogenen Daten auf unseren Servern ausschließlich für die Dauer des Besuchs unserer Website. Nachdem Sie unsere Website verlassen haben, werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Von uns installierte Cookies werden in der Regel ebenfalls nach dem Verlassen unserer Website gelöscht. Zudem haben Sie jederzeit die Möglichkeit, installierte Cookies selbst zu löschen. Der Consent-Manager von Usercentrics bewahrt einen Nachweis über den Widerruf einer zuvor erteilten Einwilligung für einen Zeitraum von drei Jahren auf.

Aktive Nutzung der Website
Bei einer aktiven Nutzung unserer Website speichern wir Ihre personenbezogenen Daten zunächst für die Dauer der Beantwortung Ihrer Anfrage bzw. für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung. Das schließt auch die Anbahnung eines Vertrages (vorvertragliches Rechtsverhältnis) und die Abwicklung eines Vertrages mit ein. Zusätzlich speichern wir Ihre personenbezogenen Daten sodann bis zum Eintritt der Verjährung etwaiger rechtlicher Ansprüche aus der Beziehung mit Ihnen, um sie gegebenenfalls als Beweismittel einzusetzen. Die Verjährungsfrist beträgt in der Regel zwischen 12 und 36 Monaten, kann aber auch bis zu 30 Jahre betragen. Mit Eintritt der Verjährung löschen wir Ihre personenbezogenen Daten, es sei denn, es liegt eine gesetzliche Aufbewahrungspflicht, zum Beispiel aus dem Handelsgesetzbuch,Versicherungsvertragsgesetz, Kreditwesengesetz und Geldwäschegesetz oder aus der Abgabenordnung vor. Diese Aufbewahrungspflichten können zwei bis zehn Jahre betragen.

Verwendung von Cookies

Die Provinzial verwendet Cookies. Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Webseite und für unsere kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, und solche, die zu Statistikzwecken (unter anderem Google Analytics), zu Marketingzwecken oder zur Interaktion mit Sozialen Medien genutzt werden. Mit einem Klick auf "Einverstanden, los geht's" willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ein, dass infolge einiger Cookies (unter anderem Google Analytics) eine Verarbeitung Ihrer Daten in den USA erfolgt und dort ein nach EU-Standards unzureichendes Datenschutzniveau besteht. Weitere Informationen zu den mit Datentransfers in die USA verbundenen Risiken erhalten Sie weiter unten auf der Seite im Abschnitt "Weitere Informationen zu Datentransfers in die USA". Mit einem Klick auf "Einverstanden, los geht's" bestätigen Sie zudem, dass Sie mindestens 16 Jahre alt sind und mit dem Einsatz aller Cookies einverstanden sind. Sie können die Cookie-Einstellungen mit einem Klick auf "Mehr Informationen" anpassen und damit selbst bestimmen, welche Cookies Sie im Einzelnen zulassen möchten. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Cookies sind kleine Textdateien, die der Webserver an den Browser des Internetnutzers beim Besuch einer Webseite sendet. Diese Informationen werden entweder während der Online-Sitzung zwischengespeichert und beim Verlassen automatisch gelöscht oder der Browser schreibt eine Datei, die auf dem Rechner gespeichert wird. In dem Fall kann dem Cookie ein Verfallsdatum mitgegeben werden. Die maximale Lebensdauer des Cookies beträgt 2 Jahre. Nach Ablauf dieser Frist, erfolgt eine automatische Löschung. Bei jedem Besuch unserer Webseiten wird ein neuer "Cookie" gesetzt. Bei Bestehen eines Cookies werden die Informationen aktualisiert. Dies entspricht einem Löschen und Neusetzen des Cookies. Sie können die Cookies auch manuell aus Ihrem Browser-Cache löschen. Unsere Webseite verwendet unterschiedliche Arten von Cookies. Cookies dienen bspw. dazu, Sie als Nutzer wiederzuerkennen und helfen uns dabei, unser Online-Angebot nutzerfreundlich zu gestalten. In Cookies können personenbezogene Daten gespeichert werden. Ein Cookie enthält regelmäßig einen sog. "unique identifier" in Gestalt einer Zahlenfolge zur Identifikation des Nutzers, oft inklusive IP-Adresse. Mit Hilfe Ihres Providers oder anderen über Sie gespeicherten Daten könnte daher ein Personenbezug hergestellt werden. Ihre IP-Adresse wird grundsätzlich in anonymisierter (gekürzter) Form verarbeitet. Zudem verwenden wir Marketing-Technologien, welche Ihre vollständige IP-Adresse verarbeiten. Auf unserer Webseite setzen wir unterschiedliche Arten von Cookies ein. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Webseite notwendig sind sowie solche, die zu Statistikzwecken, zu Marketingzwecken oder zur Interaktion mit sozialen Medien genutzt werden.

Detaillierte Informationen zu den eingesetzten Cookies finden Sie unten unter "Funktionale Cookies", Statistik-Cookies" und "Marketing-Cookies".
Mit Urteil vom 16.07.2020 (Az: C‑311/18) hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) das sog. EU-US Privacy Shield Abkommen, das bislang Rechtsgrundlage für eine Datenübermittlung in die Vereinigten Staaten (USA) bildete, für ungültig erklärt. Nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) dürfen personenbezogene Daten nur dann in ein Drittland übermittelt werden, wenn in dem Empfängerland oder bei dem Empfänger ein ausreichendes Datenschutzniveau gewährleistet wird. Das ist nach Auffassung des EuGH in den USA aufgrund der weitreichenden Zugriffsbefugnisse der US-Sicherheitsbehörden auf elektronisch gespeicherte Daten und fehlenden Rechtsschutzmöglichkeiten nicht der Fall. Insbesondere haben Betroffene keine Möglichkeit gegenüber amerikanischen Behörden aufgrund nachrichtendienstlicher Überwachungsmaßnahmen Rechte gerichtlich geltend zu machen oder durchzusetzen. Die Rechtsschutzmöglichkeiten der Betroffenen sind auf ein Ombudsmann-Verfahren beschränkt, welches den Ombudsmann soweit ersichtlich allerdings nicht ermächtigt, verbindliche Entscheidungen gegenüber Nachrichtendiensten zu treffen und das dem europäischen Verständnis eines unabhängigen Richters nicht entspricht. Zudem ist nach den geltenden amerikanischen Vorschriften die Datenverarbeitung derartiger Überwachungsmaßnahmen nicht auf das zwingend erforderliche Maß beschränkt und genügt daher nicht den nach dem Grundsatz der Verhältnismäßigkeit bestehenden Mindestanforderungen. Die anderslautende „Angemessenheitsentscheidung“ der EU-Kommission, wonach bei Datentransfers unter dem sog. „Privacy Shield“ ein hinreichendes Datenschutzniveau sichergestellt ist, hat der EuGH daher mit sofortiger Wirkung für ungültig erklärt. Eine Übermittlung personenbezogener Daten in ein Drittland ist trotz fehlenden Angemessenheitsbeschlusses oder anderer geeigneter Garantien möglich, wenn die betroffene Person gemäß Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO in die Datenübermittlung ausdrücklich eingewilligt hat, nachdem sie über die für sie bestehenden möglichen Risiken derartiger Datenübermittlungen unterrichtet wurde. Wir verweisen nochmals ausdrücklich auf die zuvor beschriebenen Rechtsrisiken, insbesondere die Zugriffsmöglichkeiten von US-Behörden auf Ihre Daten sowie fehlende Rechtsschutzmöglichkeiten hiergegen vorzugehen. Mit Ihrem Einverständnis übermitteln wir personenbezogene Daten an folgende Unternehmen mit Sitz außerhalb der EU/EWR: Name: Google Tag Manager Vertragspartner: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland Hauptsitz in den USA: Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043  Art der Datenerhebung: Durch den Google Tag Manager Dienst können Webseiten-Tags über eine Oberfläche verwaltet werden. Das Tool „Google Tag Manager“ implementiert lediglich Tags. Hierbei werden keine Cookies eingesetzt und keine personenbezogenen Daten erfasst. Das Tool sorgt für die Auslösung anderer Tags, die ihrerseits unter Umständen Daten erfassen. „Google Tag Manager“ greift nicht auf diese Daten zu. Zweck der Datenverarbeitung: Funktional Name: Google Analytics Hauptsitz in den USA: Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043 Art der Datenerhebung: Google Analytics verwendet Cookies, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse darüber ermöglichen, wie Sie die Webseite nutzen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung unserer Webseite werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Sowohl Google als auch staatliche Behörden haben gegebenenfalls Zugriff auf diese Daten. Zweck der Datenverarbeitung: Statistik Name: Google Ads Remarketing oder "Ähnliche Zielgruppen"-Funktionen Hauptsitz in den USA: Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043 Art der Datenerhebung: Durch diese Technologie werden Sie, wenn Sie unsere Webseite und Onlinedienste bereits besucht und sich für das Angebot interessiert haben, durch zielgerichtete Werbung auf den Seiten des Google Partner Netzwerks erneut angesprochen. Zweck der Datenverarbeitung: Marketing Name: DoubeClickFloodlight Hauptsitz in den USA: Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043 Art der Datenerhebung: Durch diese Technologie werden für Sie, wenn Sie unsere Webseite und Onlinedienste bereits besucht und sich für das Angebot interessiert haben, durch zielgerichtete und relevante Werbung auf den Seiten des Google Partner Netzwerks erneut angesprochen. Floodlight erkennt über eine Cookie-ID, welche Anzeigen in welchem Browser geschaltet werden und kann so verhindern, dass diese mehrfach angezeigt werden. Laut Google enthalten Floodlight-Cookies keine personenbezogenen Informationen. Zweck der Datenverarbeitung: Marketing Sie haben jederzeit die Möglichkeit das Setzen von Cookies in den Cookie-Einstellungen zu konfigurieren. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Webseite zur Verfügung stehen. Welche Spuren Sie beim Surfen im Internet hinterlassen, können Sie zudem durch Einstellungen in Ihrem Browser selbst mitbestimmen. In Ihren Browsereinstellungen können Sie z. B. auch die Zulässigkeit und Speicherdauer verschiedener Arten von Cookies festlegen. Mithilfe installierter Browser-Plug-Ins können Sie außerdem bestimmen, welche Technologien zur Online-Vermarktung Sie auf besuchten Seiten zulassen bzw. ablehnen möchten. Weiterführende Informationen hierzu bzw. wie Sie über die Browsereinstellung den Einsatz von Cookies beschränken bzw. verhindern können, finden Sie u. a. auf: www.surfer-haben-rechte.de / Verbraucherzentrale Bundesverbands e.V (Informationen des Verbraucherzentrale Bundesverbands e.V. rund um Verbraucherrechte in der digitalen Welt) www.meine-cookies.org / Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. (Informationen rund um das Thema Cookies, inklusive Hilfestellungen zu den Einstellungsoptionen für verschiedene Browser). www.youronlinechoices.com/de / European Interactive Digital Advertising Alliance (Erklärungen zu nutzungs- und verhaltensbasierte Online-Werbung, inklusive Hilfestellung zum Präferenzmanagement). Alternativ können Sie die Verwendung von Cookies durch Drittanbieter deaktivieren, indem Sie die Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative (Network Advertising Initiative) unter http://www.networkadvertising.org/choices/ aufrufen und die dort genannten weiterführenden Information zum Opt-Out umsetzen. Mit Urteil vom 16.07.2020 (Az: C‑311/18) hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) das sog. EU-US Privacy Shield Abkommen, das bislang Rechtsgrundlage für eine Datenübermittlung in die Vereinigten Staaten (USA) bildete, für ungültig erklärt. Nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) dürfen personenbezogene Daten nur dann in ein Drittland übermittelt werden, wenn in dem Empfängerland oder bei dem Empfänger ein ausreichendes Datenschutzniveau gewährleistet wird. Das ist nach Auffassung des EuGH in den USA aufgrund der weitreichenden Zugriffsbefugnisse der US-Sicherheitsbehörden auf elektronisch gespeicherte Daten und fehlenden Rechtsschutzmöglichkeiten nicht der Fall. Insbesondere haben Betroffene keine Möglichkeit gegenüber amerikanischen Behörden aufgrund nachrichtendienstlicher Überwachungsmaßnahmen Rechte gerichtlich geltend zu machen oder durchzusetzen. Die Rechtsschutzmöglichkeiten der Betroffenen sind auf ein Ombudsmann-Verfahren beschränkt, welches den Ombudsmann soweit ersichtlich allerdings nicht ermächtigt, verbindliche Entscheidungen gegenüber Nachrichtendiensten zu treffen und das dem europäischen Verständnis eines unabhängigen Richters nicht entspricht. Zudem ist nach den geltenden amerikanischen Vorschriften die Datenverarbeitung derartiger Überwachungsmaßnahmen nicht auf das zwingend erforderliche Maß beschränkt und genügt daher nicht den nach dem Grundsatz der Verhältnismäßigkeit bestehenden Mindestanforderungen. Die anderslautende „Angemessenheitsentscheidung“ der EU-Kommission, wonach bei Datentransfers unter dem sog. „Privacy Shield“ ein hinreichendes Datenschutzniveau sichergestellt ist, hat der EuGH daher mit sofortiger Wirkung für ungültig erklärt. Eine Übermittlung personenbezogener Daten in ein Drittland ist trotz fehlenden Angemessenheitsbeschlusses oder anderer geeigneter Garantien möglich, wenn die betroffene Person gemäß Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO in die Datenübermittlung ausdrücklich eingewilligt hat, nachdem sie über die für sie bestehenden möglichen Risiken derartiger Datenübermittlungen unterrichtet wurde. Wir verweisen nochmals ausdrücklich auf die zuvor beschriebenen Rechtsrisiken, insbesondere die Zugriffsmöglichkeiten von US-Behörden auf Ihre Daten sowie fehlende Rechtsschutzmöglichkeiten hiergegen vorzugehen.

Statistik-Cookies

Cookies zu statistischen Zwecken dienen dazu, unsere Webseite weiter zu verbessern. Mithilfe dieser Cookies können wir bspw. die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Teile unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren. Hierzu sammeln diese Cookies Informationen über die Nutzungsweise einer Webseite – z. B. welche einzelnen Webseiten Sie aufrufen und ob Sie Fehlermeldungen von Webseiten erhalten. Diese Cookies werden dazu verwendet, um Ihr Nutzererlebnis auf unseren Webseiten zu verbessern.

Diese Cookies werden nur aktiviert, wenn Sie Ihre Einwilligung hierzu abgegeben haben, Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch eine Änderung der Cookie-Einstellungen widerrufen.
Auf unserer Website benutzen wir Google Analytics, einen Webanalysedienst einen Dienst der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland. Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse darüber ermöglichen, wie Sie die Website nutzen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung unserer Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Auf unserer Website verwenden wir Google Analytics mit der Erweiterung „_anonymizeIP()“. Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Eine direkte Personenbeziehbarkeit kann damit ausgeschlossen werden. In unserem Auftrag wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Wir setzen Google Analytics ausschließlich mit Ihrer Einwilligung ein. Sie können eine einmal erteilte Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen, indem Sie die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unser Website vollumfänglich werden nutzen können; das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de oder über diesen Link den Consent Manager erneut aufrufen und unter der jeweiligen Kategorie das von Ihnen zur Einwilligung gesetzte Häkchen wieder entfernen und anschließend die Einstellung bestätigen. Die in Google Analytics erhobenen Daten werden 14 Monate nach Ihrem letzten Besuch auf der Webseite gelöscht. Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz von bzw. bei Google Analytics finden Sie unter
http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter
https://www.google.de/intl/de/policies/
Name: Client-ID
Hauptsitz: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland.
Art der Datenerhebung: Als Bestandteil von Google Analytics benutzen wir zur Optimierung unserer Website den Google Dienst „Client ID”, einen Benutzer-Identifikationsdienst der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland.
 Client-ID ist eine eindeutige Kennung, die mit jedem Zugriff auf die Website an Google Analytics gesendet wird, um diese Zugriffe mit einem Nutzer zu verknüpfen. Client-ID lässt keinen direkten Rückschluss auf die Identität des Benutzers zu. Der Benutzerbericht enthält u.a. den Websiteaufruf, Kanalzugriff sowie die Gesamtzeit, die der Benutzer auf der Website verbracht hat, die Anzahl der Transaktionen und die erhaltenen Einnahmen, sofern vorhanden. Die Verarbeitung der Daten erfolgt auf Grundlage der Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1a DSGVO. Wir setzen den Google Dienst Client ID ausschließlich ein, wenn Sie Ihre Einwilligung zu Google Analytics (s.o.) erteilt und sich beim Besuch der Website bei einem Google-Service angemeldet und gleichzeitig in Ihren Google-Kontoeinstellungen die Option “personalisierte Werbung” aktivieren haben. Sie können ihre Einwilligung jederzeit widerrufen unter Link Consent Management.
Zweck der Datenverarbeitung: Marketing

Marketing-Cookies

Cookies für Marketingzwecke werden genutzt, um Ihnen für Sie relevante und an Ihre Interessen angepasste Werbeanzeigen anzuzeigen. Bei einem Besuch einer anderen Webseite wird der Cookie Ihres Browsers wiedererkannt und Ihnen aufgrund der in diesem Cookie gespeicherten Informationen ausgewählte Werbung präsentiert. Sie können außerdem dazu verwendet werden, die Erscheinungshäufigkeit einer Anzeige zu begrenzen.

Diese Cookies werden nur aktiviert, wenn Sie Ihre Einwilligung hierzu abgegeben haben, Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch eine Änderung der Cookie-Einstellungen widerrufen.
Diese Webseite nutzt das Online-Marketing-Tool DoubleClick Floodlight by Google („DoubleClick“). DoubleClick Floodlight setzt Cookies ein, um für die Nutzer relevante Anzeigen zu schalten, die Berichte zur Kampagnenleistung zu verbessern oder um zu vermeiden, dass ein Nutzer die gleichen Anzeigen mehrmals sieht. Über eine Cookie-ID erfasst Google, welche Anzeigen in welchem Browser geschaltet werden und kann so verhindern, dass diese mehrfach angezeigt werden. Darüber hinaus kann DoubleClick mithilfe von Cookie-IDs sog. Conversions erfassen, die Bezug zu Anzeigenanfragen haben. Das ist etwa der Fall, wenn ein Nutzer eine DoubleClick-Anzeige sieht und später mit demselben Browser die Webseite des Werbetreibenden aufruft und dort etwas kauft. Laut Google enthalten DoubleClick-Cookies keine personenbezogenen Informationen. Aufgrund der eingesetzten Marketing-Tools baut Ihr Browser automatisch eine direkte Verbindung mit dem Server von Google auf. Durch die Einbindung von DoubleClick erhält Google die Information, dass Sie den entsprechenden Teil unseres Internetauftritts aufgerufen oder eine Anzeige von uns angeklickt haben. Sofern Sie bei einem Dienst von Google registriert sind, kann Google den Besuch Ihrem Account zuordnen. Selbst wenn Sie nicht bei Google registriert sind bzw. sich nicht eingeloggt haben, besteht die Möglichkeit, dass Google Ihre IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert.
Sie können die Teilnahme an diesem Tracking-Verfahren auf verschiedene Weise verhindern:
a) durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software, insbesondere führt die Unterdrückung von Drittcookies dazu, dass Sie keine Anzeigen von Drittanbietern erhalten; b) durch Deaktivierung der Cookies für Conversion-Tracking, indem Sie Ihren Browser so einstellen, dass Cookies von der Domain „www.googleadservices.com“ blockiert werden, https://www.google.de/settings/ads, wobei diese Einstellung gelöscht wird, wenn Sie Ihre Cookies löschen; c) durch Deaktivierung der interessenbezogenen Anzeigen der Anbieter, die Teil der Selbstregulierungs-Kampagne „About Ads“ sind, über den Link http://www.aboutads.info/choices, wobei diese Einstellung gelöscht wird, wenn Sie Ihre Cookies löschen; d) durch dauerhafte Deaktivierung in Ihren Browsern Firefox, Internetexplorer oder Google Chrome unter dem Link http://www.google.com/settings/ads/plugin. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Angebots vollumfänglich nutzen können. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist eine Interessenabwägung, wonach der vorstehend geschilderten Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten keine überwiegenden gegenteiligen Interessen Ihrerseits entgegenstehen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO).

Weitere Informationen zu DoubleClick by Google erhalten Sie unter https://www.google.de/doubleclick, sowie zum Datenschutz bei Google allgemein: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy. Alternativ können Sie die Webseite der Network Advertising Initiative (NAI) unter http://www.networkadvertising.org besuchen. Wir setzen DoubleClick Floodlight nur mit Ihrer Einwilligung ein. Eine einmal erteilte Einwilligung können Sie jederzeit für die Zukunft widerrufen, über diesen Link den Consent Manager erneut aufrufen und unter der jeweiligen Kategorie das von Ihnen zur Einwilligung gesetzte Häkchen wieder entfernen und anschließend die Einstellung bestätigen.
Wir nutzen die Remarketing Technologie der Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; „Google“). Durch diese Technologie werden Sie, wenn Sie unsere Webseite und Onlinedienste bereits besucht und sich für das Angebot interessiert haben, durch zielgerichtete Werbung auf den Seiten des Google Partner Netzwerks erneut angesprochen. Die Einblendung der Werbung erfolgt durch den Einsatz von Cookies. Mithilfe der Cookies kann das Nutzerverhalten beim Besuch der Webseite analysiert und anschließend für gezielte Produktempfehlungen und interessenbasierte Werbung genutzt werden. Remarketing hilft uns somit dabei, unsere Werbeanzeigen zu optimieren und den Nutzern auf ihre Interessen zugeschnittene Werbung anzuzeigen. Ihre Daten werden gegebenenfalls in die USA übermittelt. Weiterführende Informationen zu Google Remarketing sowie die Datenschutzerklärung von Google können Sie einsehen unter: http://www.google.com/privacy/ads/

Google Signals
Neben Google Analytics nutzen wir Google Signals, ebenfalls einen Dienst von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland. („Google“). Google stellt mit Signals Berichte über die geräteübergreifenden Nutzeranzahlen, sowie zu verschiedenen Gruppen von Nutzern zur Verfügung, welche auf verwendeten unterschiedlichen Gerätekombinationen basieren. Um dies zu ermöglichen, nutzt Google die standardmäßig aktivierte Option „personalisierte Werbung“ in Ihren Google-Konto-Einstellungen. Diese Funktion können Sie in Ihrem Google Konto deaktivieren. Google Signals wird nur mit aktivierter IP-Anonymisierung eingesetzt. Das bedeutet, dass die IP-Adresse der Nutzer innerhalb der Mitgliedsstaaten der EU und des Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt wird. Durch diese Kürzung entfällt der Personenbezug deiner IP-Adresse. Somit können keine Rückschlüsse auf die Identität eines einzelnen Nutzers gezogen werden. Der Erfassung durch Google Signals kann jederzeit widersprochen werden, indem der Seitenbesucher "personalisierte Werbung" in seinem Google Konto deaktiviert:

https://support.google.com/ads/answer/2662922?hl=de

Um Ihre Privatsphäre auf unserer Seite zusätzlich zu schützen, werden Ihre Aktivitäten im Bezug zum Werbenetzwerk auf unserer Seite durch die Funktion “Marketing” gesteuert. Möchten Sie keine Verarbeitung Ihrer Daten im Werbenetzwerk mit dem Bezug zu unserer Seite, nutzen Sie den Consent Manager. Zusätzliche Informationen darüber, wie Google mit Ihren personenbezogenen Daten in seinem Werbenetzwerk umgeht, finden Sie unter:

https://policies.google.com/technologies/ads?hl=de

Funktionale Cookies

Funktionale Cookies sind für den reibungslosen Betrieb unserer Webseite erforderlich. Sie werden für die optimierte Darstellung und Navigation auf der Webseite benötigt. Diese Cookies ermöglichen es unseren Webseiten bspw. bereits getätigte Angaben (wie z. B. Benutzername, Sprachauswahl oder der Ort, an dem Sie sich befinden) zu speichern und Ihnen somit verbesserte, persönlichere Funktionen anzubieten. Ohne diese Cookies können bestimmte Funktionalitäten nicht gewährleistet werden, z.B. dass während Ihres Besuchs getätigte Aktionen (z. B. Texteingabe) erhalten bleiben, auch wenn man zwischen den einzelnen Seiten navigiert. Außerdem gehören zu den funktionalen Cookies auch solche, die uns sicherheitsrelevante Funktionalitäten bieten. Die Verarbeitung erfolgt aufgrund unseres berechtigten Interesses an der Funktionalität und der Sicherheit unserer Webseite, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Auf unserer Website benutzen wir den Consent Manager von Usercentrics GmbH, Rosental 4, 80331 München, Deutschland, Email: contact@usercentrics.com. Der Consent Manager von Usercentrics ist eine Lösung, mit der wir Ihre Einwilligung zu bestimmten, einwilligungsbedürftigen Datenverarbeitungen (z. B. Tracking o. Ä.) einholen. Es informiert Sie über die einzelnen von uns eingesetzten Cookies und Tools und lässt Ihnen die Wahl, welche davon Sie individuell oder kategorisch zulassen oder ablehnen. Ebenfalls werden Sie darüber informiert, wann Sie welche Cookies/Tools zugelassen oder abgelehnt haben. Dies ermöglicht Ihnen eine informierte Entscheidung über die Weitergabe Ihrer Daten und uns einen datenschutzkonformen, transparenten und dokumentierten Einsatz von Cookies und Tools.

Der Consent Manager speichert selbst keine personenbezogenen Daten von Ihnen. Es werden lediglich anonymisierte Daten generiert, die in einem Cookie gespeichert werden. Diese Daten werden ausschließlich in der europäischen Union verarbeitet. Bei diesen Daten handelt es sich um folgende Informationen:
Datum und Uhrzeit Ihres Besuchs Informationen über das genutzte Gerät Informationen über den Browser, z. B. Browsertyp/ -version Ihre anonymisierte IP-Adresse Ihre Einwilligung oder Ablehnung von Cookies Weiterführende Informationen sowie die Datenschutzerklärung von Usercentrics finden Sie unter:

https://usercentrics.com/privacy-policy/
Auf unserer Webseite benutzen wir den Google Tag Manager. Der Google Tag Manager ist eine Lösung, mit der Vermarkter Webseiten-Tags über eine Oberfläche verwalten können. Der Dienst Google Tag Manager selbst (der die Tags implementiert) ist eine Cookielose Domain und erfasst keine personenbezogenen Daten. Der Dienst Google Tag Manager sorgt für die Auslösung anderer Tags, die ihrerseits unter Umständen Daten erfassen. Google Tag Manager greift nicht auf diese Daten zu. Wenn auf Domain- oder Cookie-Ebene eine Deaktivierung vorgenommen wurde, bleibt diese für alle Tracking-Tags bestehen, die mit Google Tag Manager implementiert werden. Vertragspartner: Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland
Hauptsitz in den USA: Facebook, Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304

Art der Datenerhebung: Mittels der Remarketing oder Custom-Audience Funktion können wir die Nutzer unserer Webseite zielgerichtet mit Werbung ansprechen, indem für Nutzer unserer Webseite personalisierte, interessenbezogene Werbung-Anzeigen geschaltet werden, wenn sie Facebook besuchen. Zur Durchführung der Analyse der Webseiten-Nutzung, welche die Grundlage für die Erstellung der interessenbezogenen Werbeanzeigen bildet, setzt Facebook sog. Cookies ein. Hierzu speichert Facebook eine kleine Datei mit einer Zahlenfolge in den Browsern der Nutzer unserer Webseite. Über diese Zahl werden die Besuche der Webseite sowie anonymisierte Daten über die Nutzung der Webseite erfasst. Es erfolgt keine Speicherung von personenbezogenen Daten der Nutzer unserer Webseite. Sie werden lediglich als Nutzer unserer Webseite markiert. Sind Sie später bei Facebook eingeloggt, wird eine nicht-reversible und damit nicht-personenbezogene Prüfsumme (Profil) aus Ihren Nutzungsdaten an Facebook zu Marketing- und Analysezwecken übertragen. Dies ermöglicht es, Ihnen Werbeeinblendungen anzuzeigen, die mit hoher Wahrscheinlichkeit zuvor aufgerufener Produkt- und Informationsbereiche berücksichtigen.

Werbeerlaubnis/Kommunikationswunsch

Haben Sie in die werbliche Kommunikation für Versicherungsprodukte und Services der Unternehmen des Provinzial Konzerns und deren Kooperationspartner eingewilligt, können Sie jederzeit Auskunft über die von Ihnen zur Kontaktaufnahme gespeicherten Kontaktdaten verlangen.

Widerspruchsrecht

Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Grundlage eines berechtigten Interesses aus Gründen widersprechen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können den Widerspruch unter den oben angegebenen Kontaktdaten bei uns einreichen. Alternativ können Sie über die Einstellungen Ihres Internetbrowsers steuern, ob bzw. welche Arten von Cookies gesetzt werden dürfen. Sie können Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen jederzeit im Consent Manager vornehmen. Im unteren Bereich dieser Seite können Sie die Cookie-Einstellungen erneut aufrufen und unter der jeweiligen Kategorie das ggfs. von Ihnen zur Einwilligung gesetzte Häkchen wieder entfernen und anschließend die Einstellung bestätigen.
Impressum Datenschutz

Privatsphäre-Einstellungen

© 2024 Provinzial Asset Management GmbH